Die Galerie des Städtischen Museums bezog 1994 neue Ausstellungsräume.
Sie verfügt über eine Sammlung von Kunst der DDR: Malerei, Grafik und Kleinplastik.

 


In ihrem Bestand befinden sich die künstlerischen Nachlässe des Malers
Otto Schutzmeister und des Bildhauers Herbert Burschik.


 
Zum Fundus gehören ca. 100 Skulpturen im öffentlichen Raum Eisenhüttenstadts sowie baugebundene Kunst.  


Die Ausstellungstätigkeit der Galerie umfasst jährlich ca. sechs Kunstausstellungen mit etablierten und jungen Künstlern - insbesondere der neuen Bundesländer.

 


 

 

 

 
 
partner
verein